Terp Balls / Beads

Terp Balls & Beads: Die elegante Art ein Dab Rig aufzurüsten

Obwohl Terp Balls bzw. Beads nicht unbedingt zum Standard-Repertoire der meisten Dabber gehören, können sie sehr nützlich sein. In Verbindung mit Bangern, Inserts und Carb Caps sorgen sie für eine bessere Verteilung der Hitze und ermöglichen dadurch sowohl größere als auch intensivere Hits. Wer also auf der Suche nach einer preiswerten Möglichkeit ist um selbst low-temp Dabs vollständig verdampfen zu können, tut gut daran sich ein paar ordentliche Beads zuzulegen. Zunächst einmal gilt es jedoch herauszufinden, was es mit den sogenannten Terp Pearls sonst noch auf sich hat und wie sie am besten verwendet werden.

Was sind Terp Balls?

Genau genommen handelt es sich dabei um kleine Kugeln, die optisch am ehesten an Murmeln erinnern. Sie werden in der Regel aus Quarz hergestellt, doch es gibt ebenso welche aus Rubin oder Saphir und einige Modelle leuchten sogar im Dunkeln. In der Regel kommen sie im Doppelpack daher und werden auch so benutzt, doch theoretisch kann bereits ein einziger Banger Bead für bessere Ergebnisse beim Dabbing sorgen.

Wozu werden Terp Balls verwendet?

Der hauptsächliche Zweck von Terp Balls liegt darin bei Dabs mit geringer Temperatur dafür zu sorgen, dass das geschmolzene Konzentrat in Bewegung bleibt und somit die heißen Stellen des Bangers erreicht. Dadurch wird gewährleistet, dass das Extrakt vollständig verdampft und gleichzeitig bleibt auch der jeweilige Banger bzw. Insert sauber.

Um ordnungsgemäß zu funktionieren wird die gleichzeitig Verwendung einer Carb Cap empfohlen, denn diese sorgt für den nötigen Luftstrom und bringt die Terp Balls dadurch erst richtig in Bewegung. Im Gegenzug muss die Carb Cap nicht mehr manuell gedreht und bewegt werden.

Terp Balls richtig benutzen

Die Anwendung von Banger Beads ist vergleichsweise einfach und bedarf daher keiner besonders komplizierten Vorgehensweise. Die besten Ergebnisse können folgendermaßen erreicht werden:

  • Erhitze den Banger bzw. Insert auf die gewünschte Dabbing-Temperatur.
  • Lege die Terp Balls vorsichtig in den Banger bzw. Insert.
  • Füge das zu dabbende Konzentrat hinzu.
  • Ziehe an deinem Dab Rig und decke den Banger bzw. Insert idealerweise mit einer Carb Cap ab.
  • Genieße den leckeren, vollmundigen Dampf.

Der Unterschied wird sich sofort deutlich bemerkbar machen, denn die Banger Beads sorgen dafür, dass absolut kein Konzentrat übrigbleibt – und das ohne die Anwendung von zu viel Hitze.

Tipp: Um unnötige Verbrennungen vermeiden, empfiehlt sich die Verwendung des Constant Gem Grabbers. Dieser verfügt über vier Greifarme und dient dazu heiße Terp Balls und Inserts ohne Probleme zu bewegen.

Unser Fazit zu Terp Balls

Es muss definitiv gesagt werden, dass diese unscheinbaren Kugeln weit mehr Vorteile mit sich bringen als die meisten Leute annehmen. Ganz gleich ob aus sich um Modelle aus Quarz, Rubin oder Saphir handelt, sie alle sorgen für intensivere und geschmackvollere Dabs. Abgesehen davon unterbinden sie auch die Entstehung von Reclaim, wodurch Banger und Inserts stets sauber bleiben. Unter Anbetracht der günstigen Preise für Terp Balls, ist eine Anschaffung also absolut lohnenswert.