Große Auswahl, sofort verfügbar
Kauf auf Rechnung*
Ab 99€ versandkostenfrei*
  • Große Auswahl, sofort verfügbar
  • Kauf auf Rechnung*
  • Ab 99€ versandkostenfrei*

Dabbing-Blog

Borosilikatglas und Quarz - Das solltest Du wissen

29 Jul, 2019

Glas gibt es nicht erst, seit dem Menschen darauf gekommen sind, es herzustellen. Schon vor Millionen von Jahren entstand Glas durch enorm hohe Temperaturen, indem Quarzsand geschmolzen wurde. Heutzutage ist Glas ein wertvolles Gut, welches in vielen Bereichen unseres Lebens zum Einsatz kommt. Beim Dabbing ist Glas häufig in Verbindung mit Öl-Bongs, Nails oder auch Carb Caps zu finden. Warum die Materialien aber so beliebt sind, wollen wir mal ein bisschen genauer unter die Lupe nehmen.

Glas und die Geschichte dahinter

Schon in der Steinzeit wurde Glas als Schneidewerkzeug verwendet. Die Steinzeitmenschen verwendeten damals allerdings die natürlich vorkommenden glasigen Gesteine Obsidian und Tektit. Wann Glas genau das erste Mal von Menschenhand erstellt wurde, ist allerdings unklar. Klar ist, dass die ersten Funde aus der Zeit um 3500 v. Chr. aus dem Vorderen Orient stammen. Die Glasproduktion selbst entwickelte sich allerdings bereits im zweiten Jahrtausend v. Chr. So haben die Griechen, Ägypter, Chinesen und die Nordtiroler angefangen Glas herzustellen, wobei die Produktion wohl eher dem Zufall zu verdanken war. Es wird vermutet, dass das Glas beim Brennen von Töpferwaren entstand. Wenn der Sand beispielsweise sehr kalkhaltig war und der Töpferofen zu heiß, entstand auf der Oberfläche der Keramik eine Glasur, die dem Glas wie wir es kennen sehr ähnlich war.

Ein Glasgefäß ohne die oben genannte keramische Unterlage herzustellen gelang den Menschen erstmals um 1500 herum. Dazu wurde der geschmolzene Sand von 1400 auf ca. 900° C heruntergekühlt und dann um einen festen Sandkern herum modelliert, bis er die gewünschte Form hatte.

200 v.Chr. kam dann die Revolution aus Syrien. Die sogenannte Glasmacherpfeife ermöglichte es nun, aufwendige Formen zu gestalten. Die Pfeife besteht aus einem 1 – 1 ½ m langem Stahlrohr, welches mit einem hitzeisolierten Mundstück ausgestattet ist, wo der Glasbläser dann Luft durchbläst, um das Glas am anderen Ende des Rohrs in Form zu bringen.

Quarz im Glas

Einer der Hauptbestandteile unseres künstlich hergestellten Glases ist Quarz, in Form von Quarzsand. Dazu kommen aber noch weitere Mineralien und Gesteine, wie beispielsweise:

  • Kalkstein
  • Dolomit
  • Natron
  • Tonminerale wie Kaolin

Darüber hinaus werden dem Glas Bestandteile wie mineralische Farbstoffe und Zuschlagstoffe hinzugefügt, um die chemische Beständigkeit zu verbessern und dafür zu sorgen, dass die Schmelzfähigkeit während der Herstellung unterstützt wird. Für die Färbung des Glases wird in der Regel Gold, Silber oder verschiedene Metalloxide verwendet. So sorgen beispielsweise Kobaltoxide für eine blaue Färbung, während Eisenoxide für eine gelbe Färbung verantwortlich sind.

Eigenschaften von Borosilikatglas

Glas verfügt über zahlreiche Eigenschaften, welche es für die Herstellung von Öl-Bongs und Dabbing Zubehör äußerst wertvoll macht. Borosilikatglas ist lichtdurchlässig und sehr vielfältig, wenn es um Farbgebung und Form geht. Über die optischen Eigenschaften hinaus ist Glas allerdings auch sämtlichen Chemikalien gegenüber beständig und verfügt über eine geringe Wärmeleitfähigkeit. Ein Nachteil ist allerdings die hohe Bruchgefahr und die geringe Temperaturwechselbeständigkeit. Wird das Glas also zu schnell erhitzt und wieder abgekühlt, kann es durchaus vorkommen, dass das Material springt oder bricht.

Im Gegensatz zu kristallin aufgebautem Festkörper verfügt Glas nicht über einen festgelegten Schmelzpunkt. Das heißt, Glas geht beim Schmelzverfahren kontinuierlich vom Festen in den zähflüssigen Zustand über. Der Übergang von fest zu zäh wird als Transformationsbereich bezeichnet und liegt laut DIN 52324 (ISO 7884) bei 520 - 550°C.

Die Wärmeleitfähigkeit liegt bei 0.8W/mK, wobei die Wärmeausdehnung einen Wert von 9.10-6 K-1 aufweist. Beim Dabbing ist es besonders wichtig, sich dieser Werte bewusst zu sein und darauf zu achten, dass die Hitzeeinwirkung nicht zu groß ist, wobei Du darauf achten solltest, die Hitze gleichmäßig zu verteilen.

Eigenschaften von Quarz

Auch Quarz verfügt über eine Vielzahl positiver Eigenschaften, welche das Material sehr wertvoll in der Herstellung von Dabbing Materialien macht. Zum einen verfügt Quarz über eine äußerst hohe chemische Reinheit und Beständigkeit aber auch die Temperaturbeständigkeit kann sich sehen lassen. Quarzglas ist temperaturbeständiger als herkömmlich hergestelltes Glas und wird daher vermehrt eingesetzt, um beispielsweise Nails für Deine Öl-Bong zu fertigen.

Einer der größten Vorteile von Quarz ist der niedrige thermische Ausdehnungskoeffizient, welcher durchschnittlich bei 5,0 × 10 -7/ °C liegt. Somit liegt der Wert von Quarzglas um ein Vielfaches unter dem Wert, welchen andere gebräuchliche Materialien aufweisen. So dehnt sich ein 1 m³ großer Block aus Quarz bei einer Hitze von 500° C um weniger als 1 Liter aus, während sich Borosilikatglas um 5 Liter ausdehnt und Edelstahl sogar um mehr als 28 Liter. Beim Dabbing ist das ein äußerst wichtiger Vorteil, da Quarzglas durch diese Eigenschaft extrem hohe Temperatursprünge unbeschadet überstehen kann.

Kategorien